Anne Mäder

amaeder

Philosophie:
AlexanderTechnik ermöglicht, gewohnte Reaktionen auf Reize zu verändern – anwendbar auf die ganze Palette menschlicher Aktivitäten, seien dies Denkprozesse oder Prozesse, welche vorwiegend muskuläre Aktivitäten beinhalten. Betriebliche Gesundheitsförderung mit der AT fördert systematisch Gesundheit, Motivation und Leistung der Mitarbeitenden und unterstützt – in Verbindung mit einer optimalen Arbeits- und Organisationsgestaltung –  die Produktivität, Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.  

Qualifikation:
Primarlehrerin
Sozialberaterin HSA
Sozialversicherungsexpertin   
Lehrperson Alexander-Technik SBAT
Postgraduate Alexander-Technik, Constructive Teaching Centre, London
KomplementärTherapeutin OdA KTTC

Tätigkeitsfelder:

Fachhochschuldozentin für Kommunikation, Empowermentstrategien und Sozialversicherungsrecht 
Arbeitsplatzcoaching für Private und Unternehmen
Co-Autorin Berufsbild Komplementärtherapie OdAKT/SBFI
Expertin im Bereich der Komplementärtherapie OdAKT
Beratungen/Projektleitungen in Berufsbildungsprozessen der KomplementärTherapie 
Praxis für AlexanderTechnik in Zug
Betriebliche Mandate: AlexanderTechnik im Gesundheitsmanagement des Unternehmens